Wir stellen uns auf die besonderen Bedürfnisse von Erwachsenen mit Lernschwächen ein.

buch_gras_656x231px

Früher hat man angenommen, eine Lernstörung „wachse sich aus“. Inzwischen wissen wir, dass Legasthenie und Dyskalkulie bis ins Erwachsenenalter bestehen bleiben, wenn nichts dagegen unternommen wird. Je eher eine Lerntherapie beginnt, desto besser lassen sich natürlich negative Lernerfahrungen und emotional belastende Situationen in Schule und Beruf vermeiden.

Aber eine Therapie ist auch im Erwachsenenalter wirksam – und sie ist in der Regel sogar kürzer als im Kindesalter! In unserem Institut erleben wir immer wieder, dass Erwachsene, die zu uns kommen, besonders motiviert sind, ihre Schwierigkeiten mit dem Lesen, Schreiben oder Rechnen in den Griff zu bekommen.

Wir sind auf die Bedürfnisse jugendlicher und erwachsener Legastheniker und Dyskalkuliker eingestellt. Die vielen Enttäuschungen und Irrwege, die Erwachsene mit einer Lernstörung oft schon hinter sich haben, und den Wunsch, möglichst rasch Erfolge zu erzielen,  nehmen wir sehr ernst.

Der eigene Wille kann Berge versetzen!

lesor_kontakt_aufnehmen